Leserbrief zur Wahl des Oberbürgermeisters der Stadt Hof 2020

Die Wahlentscheidung ist eigentlich leicht zu treffen, wenn man das Auftreten der verschiedenen Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters, an den Werbeständen der Parteien in der Hofer Altstadt beobachtet. Die „Präsenz“ auf dieser „Bühne des Volkes“ zeigt nämlich, welche Aufmerksamkeit und Wertschätzung dem Wähler/Bürger, entgegengebracht wird und wie viel „Arbeitsmoral“ vorhanden ist.

Außerdem bietet sich hier die Gelegenheit zur persönlichen Befragung, um die soziale und fachliche Kompetenz zu erfahren. Deshalb wurde jedem Bewerber für dieses Amt die Frage vorgelegt: „Wie stehen Sie zu 10H?“, der umstrittenen Abstandsregelung für Windräder, die uns hier besonders bewegt und die bekanntlich dem Schutz der Menschenrechte dient.

Es bestand bis dato (KW 10) für jeden Kandidaten die Möglichkeit, sich an sechs Samstagen zu präsentieren, und es sind folgende Ergebnisse festzustellen:

Dem ist nichts hinzuzufügen!
Ing. Walter Schorsch, Hof