[Neues] Der CYBER-Wahlkampf 2021! Ergebnisse der Kandidatenbefragung im Wahlkreis Hof/Wunsiedel.

Ab Samstag, den 14. August 2021, bestand für alle Parteien die Möglichkeit, sich in der Hofer Altstadt mit Werbe-/Infoständen dem Wählerpublikum zu präsentieren, um Frage und Antwort zu stehen. So ist es Tradition!

Erstaunlicherweise wurde dieses Angebot nur zögerlich wahrgenommen. Als Erste präsentierten sich nur „die Grünen“, mit ihrem Kandidaten Herrn Ralf Reusch und die Partei „Die Basis“, aber ohne ihren Kandidaten. Der SPD-Kandidat, Herr Jörg Nürnberger war nur sporadisch mit einer „wandernden Truppe“ zu sehen, die Demoschilder mit sich trugen, weshalb eine Diskussion schwierig war. Am zweiten Samstag, den 21.08.2021, waren wiederum nur „die Grünen“ und die Partei „die Basis“ vertreten, diesmal mit ihrem Kandidaten Herrn Walter Kunisch, der ausführlich befragt werden konnte. Am dritten Samstag, den 28.08.2021, waren „die Grünen“, die FDP mit ihrem Kandidaten Herrn Gabriel Wölfel, die „ödp“ ohne Kandidaten und „die Linke“ mit ihrem Kandidaten Herrn Janson Damasceno da Costa e Silva vertreten, die beide befragt wurden.

Damit war praktisch die Hälfte der sechs möglichen Präsentationstermine vor der Wahl am 26. September (am Samstag vor der Wahl herrscht üblicherweise „Wahlfrieden“) verstrichen, ohne dass sich die weiteren Parteien, nämlich die CSU, die SPD, die Freien Wähler, welche angeblich auch in den Bundestag wollen und die AFD, präsentiert hätten! Da in der restlichen Zeitspanne keine „Informationswirkung“, vor allem auch im Hinblick auf die „Briefwahl“, die bereits begonnen hatte, zu erzielen war, wurde die Befragungsaktion beendet und weil keinerlei Klarheit bestand, ob überhaupt noch jemand kommt!

Es ist ein trauriges Beispiel für den Zustand unserer Demokratie, wenn von den „Parteien mit Führungsanspruch“, so wenig Interesse an einer „echten Wahlkampfbeteiligung“ besteht. Auch von einer „Plakatwerbung“ war in Hof bis zum 28. August, nix zu sehen! Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn die Wahlbeteiligung dementsprechend ausfällt. Dann kann man sich auch die „Sticheleien“ wegen sinkender Umfrageergebnisse sparen, wenn selber keine Einsatzbereitschaft vorhanden ist. Oder vertraut man jetzt schon ganz auf „CYBER-Wahlkampf“ mit „Mediengeklingel“ und „sozialem Netzwerkeln“, bei dem man bequem zu Hause sitzen bleiben kann? Die „Weimarer Republik“ ist u. A. wegen solcher „Agonie“ untergegangen!

Hier sind die Ergebnisse der bisherigen Befragung:

Partei/KandidatWas halten Sie von der Energiewende?Wie stehen Sie zu 10H?
die Grünen
Herr Ralf Reusch 14.08.2021
Ein absolutes „Muss“; er glaubt an Speichermöglichkeiten. Das EEG müsste erneuert werden.Totaler Blödsinn!
SPD
Herr Jörg Nürnberger 14.08.2021
Hält er für wichtig und vernünftig. Die Kosten und Folgen sind vertretbar.Sofort abschaffen!  
die Basis
Herr Walter Kunisch
21.08.2021
Dahinter vermute ich böse Absichten, aus wirtschaftspolitischen Gründen.Muss unbedingt bestehen bleiben, zum Schutz von Mensch und Natur!
FDP
Herr Gabriel Wölfel 28.08.2021
Kohleausstieg geht zu langsam, Kernkraft muss bleiben, bis die „Erneuerbaren“ ausgebaut sind. Wir brauchen mehr „Windräder“. Er hat selber PV und bekommt dafür 35 ct/kWh!10H gehört abgeschafft!
die Linke
Herr Janson Damasceno da Costa e Silva
28.08.2021
Wir brauchen die Energiewende. Finanzierung muss umgewandelt werden, durch Erhöhung der Vermögenssteuer!Ist gegen 10H!

Der Energierealist, Ing. Walter Schorsch, im August 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.