[Neues] Der Bundestagswahlkampf 2021 ist eröffnet!

(Banner zu beziehen über Helga Ehresmann, info@vi-rettet-brandenburg.de)

Zur Eröffnung hat unsere liebe „Helga Ehresmann“ von der Bürgerinitiative „Rettet Brandenburg“ dieses „Wahlbanner“ vorgestellt.

Es ist 3 x 1,5 Meter groß und kann über die Bürgerinitiative bezogen werden, s. o.

Solche Aktionen müssen natürlich, wenn dabei etwas mehr herauskommen soll, mit „persönlichem Einsatz“ unterstützt werden. Dafür bietet sich in den nächsten Monaten die einzigartige Gelegenheit, mit den lokalen/regionalen Kandidaten-innen, bei deren Wahlkampfaktivitäten, direkt ins Gespräch zu kommen, um ihre Kompetenz zu testen und sie für unsere Anliegen zu gewinnen! Man sollte dabei strukturiert vorgehen und die Einzelergebnisse, mit Namen, Beruf, Ort und Datum, genau registrieren und fortlaufend auf die eigene Homepage der jeweiligen BI stellen, um „öffentlichen Druck“ aufzubauen!

Das Motto lautet, „Wenn Sie wollen, dass ich Sie wähle, möchte ich Ihre Einstellung zu den Themen, die mich interessieren, kennenlernen!“

1. Energiewende allgemein, technisch-wirtschaftliche Kompetenz.

Hierzu kann als Grundlage der „Appell an die Vernunft, Energiewende auf den Prüfstand!“ verwendet werden, der inzwischen zu den meistgelesenen Seiten meiner Homepage gehört! Damit braucht sich der/die Kandidat-in nicht „für oder gegen“ zu entscheiden, sondern nur die „Notwendigkeit einer Überprüfung“ anerkennen! Das ist zumutbar! Als weitere “Diskussionsgrundlage” sollte das Buch “Klimadämmerung” von Frank Henning (siehe Neuerscheinung) verwendet werden. Dies ist die sachlichste Zusammenfassung, die zur Zeit existiert! Hinzuweisen wäre auch auf das neue Buch: “Klimawandel, Realität, Irrtum oder Lüge?” von Prof. Dr. Werner Kirstein, siehe “Neuerscheinung”. Man sieht, auch in der Literatur treten jetzt vermehrt systemkritische Stimmen auf, die bestätigen, was wir schon vor 12 Jahren vorhergesagt haben!

2. Soziale Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein

Hierzu sollte die „10H-Regel“ angesprochen werden, siehe auch den Beitrag: „10H für Alle“.

3. Meinungsoffenheit und Glaubwürdigkeit, z. B. bei der „Klimapolitik“.

Hierzu kann die Frage nach der Kenntnis des neuen Buches. „Unerwünschte Wahrheiten“ von F. Vahrenholt/S. Lüning (siehe „Neuerscheinung!) und seine/ihre Meinung dazu, nützlich sein. Es zeigt sich damit, welche „echte Bereitschaft zum demokratischen Diskurs“ im Gegensatz zur „ideologischen Engstirnigkeit“ besteht!

4. Nicht zuletzt, sollte auch das „persönliche Auftreten“ und die „Präsenz/Anwesenheit“, beobachtet und registriert werden, denn es zeigt, welche „Wertschätzung“ der Wählerschaft entgegengebracht wird und welcher „Arbeitseifer“ vorhanden ist!

Dies ist die „letzte Chance“, den „Energiewende-Mega-Gau“ zu verhindern!

In diesem Sinne, lasst uns die Wahl „erfolgreich für uns“ gestalten!

„Glück auf!“ Ihr/Euer Walter Schorsch,

der Energierealist, aus Hof in Bayern, im März 2021.

PS: Über gelegentliche Rückmeldungen, „wie’s läuft und ankommt“ würde ich mich freuen! Am besten telefonisch, unter 0151 2012 9776. Danke im Voraus!